graz.naturfreunde.at

Grazer Vorgartenspaziergänge

Ein paar kurze Informationen von Gertraud Prügger:

 

Die gründerzeitlichen Vorgärten in Graz wurden als Bindeglied zwischen Haus und öffentlichem Raum, ab Mitte des 19. Jahrhunderts,  konzipiert, also gezielt geplant und auch gefördert.

 

Sie galten als Visitenkarte der Hausbesitzer/innen und erfüllen auch heute noch - neben ihrer ästhetischen Bedeutung – eine wichtige ökologische Funktion. Schmiedeeiserne Zäune, Rosen und andere Zierpflanzen (wie beispielsweise auch Flieder) definieren den Vorgarten.

 

Die im Auftrag der Grazer Stadtplanung erstellte Fotodokumentation aus den Jahren 1999 bis 2003 ergibt die Anzahl von 800 gründerzeitlichen Vorgärten, die seit 2008 ebenso wie die Fassade und der Innenhof, nach dem Grazer Altstadterhaltungsgesetz geschützt sind.

 

Informationen zum Thema Förderung: https://www.graz.at/cms/beitrag/10281922/8029174/Grazer_Vorgaerten.html

 

Zur Studie: https://issuu.com/stadtgraz/docs/vorgarten_studie

 

 

 

Vorgarten im Bezirk St. Leonhard
Loading
Gertraud Prügger ist Mitglied im Grazer Naturfreundevorstand und war viele Jahre Geschäftsführerin des Naturschutzbundes Steiermark. Sie engagiert sich seit vielen Jahren für den Erhalt des Bestandes der Grazer Vorgärten.
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Graz
  • Unser Büro ist ab 1. JULI 2020 wieder GEÖFFNET! Die Bürozeiten sind: Mo. und Mi. 16 - 19 Uhr sowie Di. und Do. 10-12 Uhr
  • 0316/826265
  •  
  • Sackstraße 24
    8010 Graz
Mitglied Werden
Angebotssuche